In diesem dreitägigen Workshop lernen Sie den sicheren Umgang mit dem Datenbankmanagementsystem PostgreSQL. Von der Installation über die Konfiguration bis hin zu Wartungsaufgaben wie Backup und Restore lernen Sie Ales, was Sie für den täglichen Einsatz im Unternehmen brauchen.

Was Sie lernen werden:

Tag 1

Grundlagen

Wir behandeln einige der grundlegenden Prinzipien relationaler Datenbanken wie beispielsweise Nebenläufigkeit und wie diese, mittels Multiversion-Concurrency-Control in PostgreSQL realisiert ist. Sie lernen was Transaktionen sind und wie diese nach dem ACID-Prinzip gehandhabt werden.

GESCHICHTE | TRANSAKTIONEN | DOKUMENTATION | CONCURRENCY | ACID | VERSIONEN | MVCC

Installation

PostgreSQL wird auf einem Linux-System installiert. Sie lernen die benötigten Pakete aus den Repositories zu installieren oder alternativ das System aus den Sourcen zu kompilieren. Nach der Installation schauen wir uns die Verzeichnisstruktur an und lernen, wo sich Konfigurationsdateien, Daten und Logdateien befinden.

PAKETINSTALLATION | VERZEICHNISSTRUKTUR | BINARIES | SOURCEN KOMILIEREN | KONFIGURATIONSDATEIEN | POSTRESQL.CONF | PG_HBA.CONF | PGDATA

Management

In diesem Abschnitt dreht sich alles um die Verwaltung von Clustern, Datenbanken, Templates und Schemas. Sie erstellen einen ersten Cluster sowie eine Datenbank und lernen dabei die Verwendung von Vorlagen und Schemas. Wie ein Cluster gestoppt und gestartet wird, sowie die Eigenschaften von Datenbanken sind ebenfalls Teil dieses Abschnitts.

CREATEDB | PG_CTLCLUSTER | CONNECTION LIMITS | DROPDB | INITDB | PGCTL | TEMPLATES

Tag 1

Grundlagen

Wir werfen einen Blick in die Geschichte von PostgreSQL und lernen einige der grundlegenden Prinzipien der Datenbank kennen, wie beispielsweise Nebenläufigkeit und wie diese, mittels Multiversion-Concurrency-Control in PostgreSQL realisiert wird. Sie lernen, was Transaktionen sind und wie diese nach dem ACID-Prinzip gehandhabt werden. Ein Blick auf die Versionierung und weitere Informationsquellen im Internet runden das Thema ab.

GESCHICHTE | TRANSAKTIONEN | DOKUMENTATION | CONCURRENCY | ACID | VERSIONEN | MVCC

Installation

Wir schauen uns die Installation auf einem Linux-System an. Sie lernen die benötigten Pakete aus den entsprechenden Repositories zu installieren oder alternativ das System aus den Sourcen zu kompilieren. Nach der Installation erkunden wir die neu entstandene Verzeichnisstruktur und lernen wo sich die Konfigurationsdateien, die Daten und die Logdateien befinden. Zu dem werfen wir einen ersten Blick auf die installierten Programme und Tools.

PAKETINSTALLATION | VERZEICHNISSTRUKTUR | BINARIES | SOURCEN KOMILIEREN | KONFIGURATIONSDATEIEN | POSTRESQL.CONF | PG_HBA.CONF | PGDATA

Management

In diesem Abschnitt dreht sich Alles um die Verwaltung von Clustern, Datenbanken, Templates und Schemas. Sie erstellen einen ersten Cluster sowie eine Datenbank und lernen dabei die Verwendung von Vorlagen und Schemas. Wie ein Cluster gestoppt und gestartet wird, sowie die Eigenschaften von Datenbanken sind ebenfalls Teil dieses Abschnitts.

CREATEDB | PG_CTLCLUSTER | CONNECTION LIMITS | DROPDB | INITDB | PGCTL | TEMPLATES

Tag 2

Architektur

Sie lernen, welche Prozesse auf dem System laufen und was deren Aufgabe ist. Außerdem schauen wir uns das Caching der Datenbank, das Transaktions-Logging sowie das Statement-Processing an.

POSTGRES MASTER | BGWRITER | WALWRITER | CHECKPOINTER | AUTOVACUUM | LOGGER | PG_STAT_ACTIVITY | STATEMENT PROCESSING | CACHING

Sicherheit

Autorisierung und Authentifizierung sind die Themen dieses Abschnitts. Sie lernen, wie Sie Verbindungen zur Datenbank erlauben und verhindern. Außerdem betrachten wir, wie Benutzer, Gruppen und deren Rechte auf Objekte in der Datenbank verwaltet werden.

USERS | GROUPS | ROLES | PG_HBA.CONF | SSL | GRANT | REVOKE | DEFAULT PRIVILEGES | ATTRIBUTE | (MAX) CONNECTIONS | SUPERUSER

Konfiguration

Sie lernen die wichtigsten Konfigurationsparameter der postgresql.conf kennen. Welche Parameter sind relevant für die Speicherverwaltung, das Logging, den Checkpointer und den Vacuum-Daemon sind nur einige der Fragen, die hier beantwortet werden.

POSTGRESQL.CONF | PG_HBA.CONF | PSQLRC | PG_SERVICE.CONF | SHARED BUFFERS | WORK MEM | VACUUM | LOGGING | PGPASS | ENVIRONMENT VARIABLES | (AUTO)VACUUM

Tag 2

Architektur

Sie lernen, welche Prozesse auf dem System laufen und was deren Aufgabe ist. Außerdem schauen wir uns das Caching der Datenbank, das Transaktions-Logging sowie das Statement-Processing an.

POSTGRES MASTER | BGWRITER | WALWRITER | CHECKPOINTER | AUTOVACUUM | LOGGER | PG_STAT_ACTIVITY | STATEMENT PROCESSING | CACHING

Sicherheit

Autorisierung und Authentifizierung sind die Themen dieses Abschnitts. Sie lernen, wie Sie Verbindungen zur Datenbank erlauben bzw. verhindern. Wie sie Benutzer und Gruppen verwalten und Ihnen Rechte auf bestehende Datenbank-Objekte geben oder auch wieder entziehen. Wie neu erstellte Objekte mittels Default-Privilegien Rechte erhalten, sowie die Konfiguration von SSL schließen dieses Thema ab.

USERS | GROUPS | ROLES | PG_HBA.CONF | SSL | GRANT | REVOKE | DEFAULT PRIVILEGES | ATTRIBUTE | (MAX) CONNECTIONS | SUPERUSER

Konfiguration

Sie lernen die wichtigsten Konfigurationsparameter der postgresql.conf kennen. Welche Parameter relevant sind für die Speicherverwaltung, das Logging, den Checkpointer und den Vacuum-Daemon sind nur einige der Fragen die hier geklärt werden.

POSTGRESQL.CONF | PG_HBA.CONF | PSQLRC | PG_SERVICE.CONF | SHARED BUFFERS | WORK MEM | VACUUM | LOGGING | PGPASS | ENVIRONMENT VARIABLES | (AUTO)VACUUM

Tag 3

Wartung

Regelmäßige Wartungsaufgaben sind die Themen dieses Abschnitts. Wie werden Backups erstellt, was sind logische und was physische Backups wird genauso geklärt wie deren Wiederherstellung. Die Aufgaben der Tools Vacuum, Analyze, Cluster und Reindex schauen wir uns ebenfalls an.

PG_DUMP | PG_RESTORE | VACUUM | ANALYZE | CLUSTER | REINDEX | PITR | WAL ARCHIVING | PG_DUMPALL

Erweiterungen

Der Funktionsumfang von Postgres ist schon sehr groß. Wer dennoch zusätzliche Funktionalität benötigt, kann sie über Extensions nachrüsten. Wir schauen uns an welche Extensions es gibt und wie diese installiert und genutzt werden.

CREATE EXTENSION | PG_STAT_STATEMENTS | PG_BUFFERCACHE | CROSSTABVIEW | PGXN | CONTRIB | FOREIGN DATA WRAPPER

Open Space

Zum Abschluss unseres Workshops bestimmen Sie das Programm. Sollen wir eins der vorangegangenen Themen noch etwas vertiefen? Oder ein bestimmtes Thema, wie etwa Replikation, Upgrades oder Monitoring betrachten? Es liegt ganz an Ihnen!

Dieser Workshop richtet sich an System- und Datenbankadministratoren, Entwickler von Datenbank-Anwendungen und Jeden, der Interesse an PostgreSQL hat.

Für einen optimalen Lernerfolg und um genügend Freiraum für Diskussionen und Fragen zu haben, ist der Workshop auf acht Teilnehmer begrenzt. Bei weniger als zwei Anmeldungen behalten wir uns eine Absage vor. In diesem Fall werden wir gemeinsam mit Ihnen versuchen einen geeigneten Ersatztermin zu finden.

Zur Teilnahme benötigen Sie Linux Grundkenntnisse. Sie sollten in der Lage sein, die Shell sowie einen Text-Editor Ihrer Wahl zu bedienen. Wenn Sie sich unsicher sind, melden Sie sich gerne telefonisch bei uns.

Zur Planung der Mittagessen möchten wir Sie bitten, uns besondere Ernährungsbedürfnisse (vegan, vegetarisch, Intoleranzen) im Vorfeld mitzuteilen.

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen zum Workshop, der Anreise oder auch der Hotelsuche. Rufen Sie uns dazu einfach an unter der Rufnummer: 0 22 23/75 59 92.

3 Tage Schulung, jeweils von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Kostenloses WLAN.

Mittagessen (inkl. einem Getränk) und Pausenverpflegung.

Ein Abendessen (inkl. zwei Getränken).

Teilnahmebestätigung.

Schulungspräsentation als PDF.

Wir setzen stets die aktuellste PostgreSQL Version, im Moment Version 11, sowie die aktuellste Version des Debian Betriebssystems ein. Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich Ihr eigenes Notebook sowie einen SSH-Client Ihrer Wahl.

Die nächsten freien Termine

2. September 2019

Königswinter

JUFA oder AZK
wird noch bekanntgegeben

Max. 8 Teilnehmer

1.390 €

1.654,10 € inkl. MwSt

2. September 2019

Königswinter

JUFA oder AZK
wird noch bekanntgegeben

Max. 8 Teilnehmer

1.390 €

1.654,10 € inkl. MwSt

Wunschtermin nicht dabei? Sprechen Sie uns an, gemeinsam finden wir eine Lösung.